Düsseldorf für Kinder > Blog > Vom Schreibtisch

ddorfer.info | Blog

Drei Viertel der Beta-Phase sind um

Drei Viertel der Beta-Phase sind um

Update: Wir haben unser About überarbeitet und folgenden Hinweis ergänzt:

"Wir sind ein Regio-Startup. Wir sind kein kostenloses Branchenbuch und kein ehrenamtlicher Redaktionsservice."

*

Vielleicht liegt es am nahenden Vollmond, vielleicht handelt es sich auch einfach um ein Missverständnis, aber wir nehmen als Betreiber und Redaktion dieses Freizeitkatalogs keine Anweisungen von den Unternehmen entgegen, die hier bisher kostenlos von uns als freundlicher Service aufgelistet werden.

Wer völlig unzufrieden ist, kann gerne jederzeit auch wieder gelöscht werden - gar kein Problem, eine Mail genügt. Wer umfangreiche Änderungen zeitnah erwartet, kann sich gerne ein unverbindliches Angebot von uns anfordern.

Über nette Hinweise auf Fehler freuen wir uns sehr. Über Befehle weniger. Wir haben bisher für viele Anbieter als Service Tippfehler bereinigt, Bilder eingebaut,… weiter

Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten!

Das Team von ddorfer.info und natürlich besonders die Redaktion der „Duesseldorf-fuer-Kinder.de“-Tipps wünscht allen Lesern ein wunderbares und besinnliches Weihnachtsfest!

Entspannte Feiertage

Der vierundzwanzigste Dezember ist ein seltsamer Tag. In einigen Familien wird hektisch noch eingekauft, in anderen müssen die Eltern bis mittags arbeiten.  Ob man sich mit Sack und Pack zur Verwandtschaft aufmacht oder schon mittags den Weihnachtsbraten vorbereiten muss, jede Familie hat so ihre eigenen Rituale.

Die stressigsten Weihnachtsfeste sind dann jene Feiertage, an denen man sich und alle anderen unter Druck setzt, damit auch bloß alles klappt. Geschenke eingepackt, Baum geschmückt, das perfekte Weihnachtsessen und zwar alles auch noch zum perfekten Zeitpunkt und mit der richtigen Hintergrundmusik  … bei so viel Wunsch nach reibungslosem Ablauf ist Frust schon… weiter

Eine beinahe ausgedachte Geschichte zum Nikolaustag

Eine beinahe ausgedachte Geschichte zum Nikolaustag

Es war einmal ein Ehepaar, das ganz neu in ein Düsseldorfer Haus mit mehreren Parteien gezogen war. Sie wohnten ganz oben. Ganz unten lebte eine Familie, die vor einiger Zeit aus einem fernen Land hergezogen war. Diese Leute hatten einen kleinen Jungen.

Am Abend des fünften Dezember kamen die Frau und der Mann nach Hause und sahen im Flur im Erdgeschoss mittendrin einen durchgelatschten einsamen kleinen Turnschuh liegen. Nur einen.

Sie stiegen die Treppen zu ihrer Wohnung hoch und bereits auf dem ersten Absatz sagte die Frau: „Dieser Schuh ist doch für den Nikolaus bestimmt?“

Auf dem zweiten Treppenabsatz antwortete der Mann: „Das kann gut sein." und sie ergänzte: "Schließlich wird der Kleine in der Schule von dieser Tradition erfahren haben, auch wenn die Eltern das vielleicht noch nicht kennen.“

Zwanzig Stufen weiter oben sagte die Frau „Da müssen wir etwas… weiter

Einfach spenden mit jedem Einkauf: Bildungsspender.de

Einfach spenden mit jedem Einkauf: Bildungsspender.de

Manche Ideen sind so einfach, nützlich und gut, dass man sie einfach mit der Welt teilen muss, sobald man davon erfahren hat. Dieses Webprojekt gehört dazu.

Zum Schuleintritt stellte unsere Grundschule uns den Bildungsspender vor: Wenn man vor einem Online-Einkauf in bestimmten Shops auf www.bildungsspender.de vorbeischaut und von da aus weitersurft, wird ein kleiner Betrag automatisch gespendet. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

Über 1.600 Shops nehmen teil – in meinem Fall sind es schon auf den ersten kurzen Blick Amazon, Rewe Lieferservice, Blume2000, Viking und Bahn.de sowie einige „kleinere“ E-Commerce-Anbieter gewesen. Es würde mich sehr wundern, wenn nicht jeder ein von euch oder zwei Shops aus dieser langen Liste als regelmäßige Shopping-Quellen wiedererkennt.

Für wen sind die Spenden?

Laut der Website nutzen 5.290 Einrichtungen Bildungsspender.de und… weiter

Wieder zurück

Wieder zurück

Einige von euch haben es bemerkt und nachgefragt - wir haben zwei Wochen pausiert, nicht ganz freiwillig, sondern aufgrund von Krankheit. Auch jetzt werden wir es noch eine Weile etwas ruhiger angehen lassen, haben aber vier neue Einträge für euch:

  • Der Tupperhof in Kaarst ist eine Hofanlage aus dem 18. Jahrhundert und heute eine Begegnungsstätte bäuerlicher Kultur mit Veranstaltungen für Kinder und der Möglichkeit, mit Schulklassen oder Geburtstagsgästen an Bildungsangeboten und handwerklichen Workshops teilzunehmen.
  • Das Unterrather Gartenhallenbad ist dank Kleinkind-Spielparadies mit zwei Planschbecken und einer Rutsche ein tolles Schwimmbad für Familien. Whirlpool und ein Massagebecken mit Nackendüsen sorgen für Mütter-Wellness, während die Väter toben (nur ein Vorschlag).
  • Baukinderkultur heißt das kulturpädagogische Angebot für Kinder und Jugendliche von 6 bis 13… weiter